Jochen Kucera hat das Konzept der Kindersportschulen vor 30 Jahren mitentwickelt.

Erfolgsrezept Kindersportschule feiert 30. Geburtstag

Erste KiSS im November 1988 durch Schwäbischen Turnerbund, TV Weingarten und Stadt Weingarten gegründet.

Das Erfolgsrezept Kindersportschule (KiSS) feiert Geburtstag. Vor 30 Jahren wurde die erste Einrichtung dieser Art in Weingarten durch den Schwäbischen Turnerbund (STB), den TV Weingarten und die Stadt gegründet. Inzwischen gibt es mehr als 80 Kindersportschulen in ganz Deutschland.

Jochen Kucera, Diplomsportpädagoge und bis heute Leiter der KiSS des TV Weingarten, ist ein Mann der ersten Stunde. Er war es, der im Jahr 1988 gemeinsam mit Kurt Knirsch, damaliger Vizepräsident des Schwäbischen Turnerbunds, das Konzept für die KiSS entwickelt hat. „Uns war wichtig, dass Kinder die Möglichkeit bekommen, sich körperlich und sozial ganzheitlich zu entwickeln“, erinnert sich der heute 57-jährige Jochen Kucera. Und das Angebot kam offensichtlich sehr gut an und ist Grundlage für heute annähernd 80 Kindersportschulen in ganz Deutschland, die alle in Anlehnung an einen gemeinsamen KiSS-Lehrplan unterrichten. "Wir können uns bei Jochen Kucera und seinen Mitstreitern nur bedanken, dass sie schon früh erkannt haben, wie wichtig eine ganzheitliche Herangehensweise ist. Ohne das gelungene Fundament in Weingarten wäre dieser Erfolg, von dem vor allem die Kinder in unserer Gesellschaft profitieren, sicher nicht möglich gewesen", sagt STB-Präsident Wolfgang Drexler.

Die KiSS des TV Weingarten ist in drei Jahrzehnten zu einer festen Institution der Kindererziehung geworden. Sie betreut mit ihren Partnerschulen in Ravensburg, Wolpertswende, Berg, Horgenzell und Oberzell derzeit mehr als 700 Kinder im Alter von drei bis elf Jahren. Auch in zwei Kindergärten sowie an zwei Grundschulen bietet die KiSS ihr Sportangebot an.

In unterschiedlichen Altersstufen erfolgt dort in kleinen Gruppen von maximal 15 Kindern eine kind- und entwicklungsgemäße sportliche Grundlagenausbildung unter gesundheitlichen Aspekten. „Wir vermitteln den Kindern unter der Anleitung qualifizierter Lehrkräfte nach einem pädagogisch ganzheitlichen Konzept ein vielseitiges und sportartübergreifendes Bewegungsangebot. Auch das Schwimmen kann in den angebotenen Anfängerschwimmkursen erlernt werden“, sagt Jochen Kucera und fügt hinzu: „Dabei steht die Entwicklung koordinativer und konditioneller Grundfähigkeiten, allgemeiner Handlungsfähigkeit sowie sozialer Kompetenz im Vordergrund.“ Immer getreu dem KiSS-Motto: Früh beginnen, aber nicht früh spezialisieren!

weitere News

Keine Nachrichten verfügbar.